• felix

1. Trainingslager 2021

Am 06. Juni ging es für uns ins erste Trainingslager in dieser Saison. Die 8 stündige Busreise ging ins italienische Bergdorf Livigno.


Livigno liegt 1800 Meter über dem Meeresspiegel, d.h. der Körper benötigt ein paar Tage um sich an die Höhenbedingungen anzupassen.

Deshalb war das Training in der ersten von insgesamt drei Wochen verhältnismäßig ruhig. Das hat nichts daran geändert das wir trotzdem viel auf dem Rad saßen, allerdings sind wir in der ersten Woche fast nur im Tal hin und her gefahren.



"Good is the biggest enemy of Great."



Neben Radtraining stand ebenfalls Kraft-/ Gleitbrett-/ Roll-/ und Sprinttraining auf dem Plan. In der zweiten Woche sind wir dann auch einige Pässe gefahren unter anderem das etwa 25km lange "Stilfser Joch". Da ging es insgesamt über 90min Bergauf, bis in eine Höhe von ca. 2700m.

Abgesehen vom Wetter hatten wir auch im Hotel beste Bedingungen für ein erfolgreiches Trainingslager. Für mich wurde alles vegan zubereitet und so hatte ich 3 Wochen lang das beste vegane Essen was ich je gegessen habe. Die Sauna im Hotel hat dann für die nötige Regeneration gesorgt.





In der dritten Woche haben wir die Intensitäten noch einmal ein wenig erhöht, sodass wir am letzten Tag mit einem Bergzeitfahren (6km) das Trainingslager abgeschlossen haben.


Insgesamt muss ich sagen war es eines der besten Trainingslager in denen ich je war. Ich habe ein sehr gutes Gefühl für die anstehenden Trainingswochen!


#roadtobeijing

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Back to work!